Biografie



1983 erblickte Susanne Finsch in einer Brandenburger Musikerfamilie das Licht der Welt. Dies hinterließ seine Spuren: „Gesungen hast du schon, bevor du überhaupt sprechen konntest“, pflegte ihre Mutter einst zu sagen, weshalb Susanne Finsch bereits im zarten Altern von acht Jahren klassischen Gesangs- und Klavierunterricht bekam, erste Kinderlieder komponierte und Bühnenluft schnupperte.

Seit dieser Zeit steht Susanne Finsch neben ihren regelmäßigen Solokonzerten mit verschiedenen Musikern und Sängern auf der Bühne - stellvertretend seien an dieser Stelle das Kammerorchester und der Konzertchor Strausberg, das Barockensemble der Christian-Albrechts-Universität Kiel und die Michaelischöre e. V. mit dem Bariton Michael Zumpe genannt.

Ihre Ausbildung an der Kreismusikschule Märkisch Oderland schloss Susanne Finsch 2003 mit Bestnoten (Oberstufenabschlüsse in Gesang, Musiktheorie und Gemeinschaftsmusizieren) ab.

Als Schülerin nahm die junge Sängerin u. a. zwei Mal mit sehr guten Ergebnissen am Wettbewerb „Jugend musiziert" teil und erhielt vier Mal einen Förderpreis beim „Musikfestival Märkisch-Oderland".


Außer ihrer Tätigkeit als Sängerin, Musikerin, Chorleiterin und Stimmbildnerin ist Susanne Finsch an einem musikbetonten Gymnasium in Berlin tätig. Dafür studierte sie von 2003 bis 2008 Lehramt für die Fächer Musik (mit Hauptfach Gesang bei KS Hans-Georg Ahrens und Nebenfach Gitarre), Deutsch und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Flensburg.

Weiterhin wurde sie von den Kammersängern Eberhard Büchner, Dagmar Schellenberger und Laura Aikin stimmlich ausgebildet.

2009 entstand das das “Duo Picanto” mit der Pianistin Cornelia Burdack.

Doch nicht nur in der „Ernsten Musik“ fühlt sich Susanne Finsch heimisch. Neben ihrer Leidenschaft für die Beatles schreibt sie auch eigene englischsprachige Songs, mit denen sie unter dem Pseudonym „Sunny“ auftritt.

Der Spagat zwischen klassischer und Rockmusik bereitet der Sopranistin keine Probleme. So profitiert sie von ihren genreübergreifenden Kenntnissen beispielsweise bei der Leitung des Berliner Beatles-Chors "Come Together", der sich im März 2012 gegründet hat.